DAS EIGENHEIM JETZT GÜNSTIG REALISIEREN

Viele Menschen träumen davon irgendwann in ihren eigenen vier Wänden zu wohnen und sich so nicht nur ein gemütliches Zuhause zu schaffen, sondern auch einen Teil zu ihrer Altersvorsorge beizutragen. Um sich diesen Traum jedoch erfüllen zu können, muss zuvor eine Baufinanzierung geplant werden, denn nur die wenigsten Verbraucher sind in der Lage aus eigenen Mitteln ein Haus zu kaufen oder zu bauen. Zum Erwerb oder Kauf der Traumimmobilie muss in den meisten Fällen ein Immobilienkredit aufgenommen werden.

Baufinanzierung mit AMICOS.DE

  • 92%
    Annahmequote
  • 97%
    Weiterempfehlungsrate
  • 100%
    Sicherheitsgarantie

Informationen zur Baufinanzierung

Was umfasst eine Baufinanzierung?
Der Begriff Baufinanzierung umfasst alle Mittel, die für die Finanzierung einer Immobilie eingesetzt werden, also nicht nur den benötigten Kredit, sondern unter anderem auch das Eigenkapital. Unter einer Baufinanzierung versteht man demnach nicht nur die reine Beschaffung eines Baudarlehens, wie viele zu Unrecht vermuten. Die Baufinanzierung umfasst auch das Einbringen eigener Mittel, dies kann neben dem verfügbaren Eigenkapital auch Eigenleistungen sein. Mittlerweile hat sich jedoch die Bezeichnung Baufinanzierung für die Beschaffung eines Immobilienkredits durchgesetzt und wird auch von den meisten Banken mit dieser Bezeichnung beworben.
Top Konditionen möglich
Wenn man seine Wunschimmobilie mit Hilfe eines Kredits finanzieren muss, erhält man von Banken spezielle Finanzierungsmöglichkeiten und Konditionen. Bei dieser Kreditform sind besonders günstige Konditionen möglich, da durch die erworbene oder gebaute Immobilie der Bank eine hochwertige Sicherheit in Form einer Grundschuld auf die zu finanzierende Immobilie geboten werden kann. Wenn demnach eine Absicherung des Kredits über eine Grundschuld möglich ist, erhält der Kreditnehmer äußerst attraktive Kreditkonditionen. Dies ist bei der Baufinanzierung auch dann der Fall, wenn die erste Kreditlaufzeit abgelaufen ist und eine Anschlussfinanzierung abgeschlossen werden muss. Die Monatsrate bei einem Immobilienkredit setzt sich aus dem Zinssatz und der Tilgungsrate zusammen. Dabei wird der Zins für die Ausleihung des Kredits gezahlt, mit der Tilgung wird das Darlehen monatlich zurückgezahlt. Es ist immer sinnvoll einen Kredit so schnell wie möglich zurück zu zahlen, dies ist vor allem bei einer Baufinanzierung so, denn durch eine lange Laufzeit entstehen hohe Kosten. Wenn man mit der Bank eine feste Zinsbindung vereinbart, verändert sich der Zinssatz während der gesamten Laufzeit nicht. Je besser demnach der angebotene Zinssatz ist, desto länger sollte man ihn festschreiben lassen, denn es ist immer möglich, dass sich das Zinsniveau mit der Zeit verändert und die Zinsen zu Ungunsten des Kreditnehmers steigen. Erhält man demnach einen attraktiven Zinssatz, sollte man sich diesen so lange wie möglich festschreiben lassen. Der Zeitraum für Zinsbindungen liegt bei drei Monaten und erstreckt sich bis zu 30 Jahre, in manchen Fällen sogar noch länger. Die Länge der Zinsbindung ist nicht im Vorfeld festgelegt, sondern kann mit den Banken individuell vereinbart werden. In der Regel liegt die Zinsbindung in Deutschland bei zehn bis 15 Jahren. Da der Zinssatz aktuell jedoch sehr niedrig ist, werden auch immer häufiger längeren Zinsbindungen vereinbart, so dass zukünftig keine Anschlussfinanzierung notwendig ist.
Die Zinsbindung
Die Zinsbindung sollte man jedoch nicht mit der eigentlichen Laufzeit der Baufinanzierung verwechseln, denn diese unterscheidet sich in den meisten Fällen von der Zinsbindung. Die Laufzeit ist meist länger als die vereinbarte Zinsbindungsdauer, denn die Laufzeit des Kredits wird mit der vereinbarten Tilgungsrate geregelt. So kommt es während der kompletten Kreditlaufzeit zu mehr als einer Vereinbarung der Zinsbindung, denn oft folgt eine oder mehrere Anschlussfinanzierungen. Die Laufzeit der Baufinanzierung endet somit erst dann, wenn der gesamte Kredit abgezahlt wurde. In der Regel ist dies erst einige Jahre nach der ersten Zinsbindungsvereinbarung der Fall.
Anschlussfinanzierung
Bei einer Anschlussfinanzierung macht die kreditgebende Bank dem Kreditnehmer einige Wochen vor Ablauf der Zinsbindung ein neues Angebot zur weiteren Baufinanzierung, dabei bleibt es dem Kreditnehmer überlassen, ob er dieses Angebot annimmt, für die Anschlussfinanzierung eine anderen Bank wählt oder sogar den Kredit durch eigene Mittel komplett ablöst. Entscheidet man sich für die Anschlussfinanzierung bei einer anderen Bank, spricht man auch von einer Umschuldung, diese ist bei der Baufinanzierung nach Ablauf der Zinsbindung kostenlos möglich.
Baufinanzierung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 51 abgegebenen Stimmen.
Loading...Diese Seite bewerten