ONLINE KREDIT FÜR HAUSFRAUEN

Der schon fast in Vergessenheit geratene Hausfrauenkredit ist ein wahrer Traditionskredit, der schon das Wirtschaftswunder in den 1950er und 60er Jahren begleitet hat. Doch auch heute noch gibt es den Kredit für Hausfrauen, auch wenn man ihn unter dieser Bezeichnung nur noch selten finden kann. Der Begriff Hausfrauenkredit stammt aus einer Zeit, in der Frauen keiner beruflichen Tätigkeit nachgegangen sind und somit kein eigenes Einkommen hatten, sondern lediglich über das Haushaltsgeld verfügen konnten. Mittlerweile wurde dieser besondere Kredit modifiziert. Er wird an Personen vergeben, die über kein festes oder nur geringes Einkommen verfügen und daher im Allgemeinen von Banken keine ausreichende Bonität bescheinigt bekommen und als nicht kreditwürdig eingestuft werden, was eine Kreditvergabe meist erschwert. Heute ist der Hausfrauenkredit eher unter der Bezeichnung Kredit ohne Einkommen bekannt, denn mittlerweile sind es nicht nur Hausfrauen, die auf einen derartigen Kredit angewiesen sind. Meist wird dieser Kredit von Geringverdienern, Arbeitssuchende, Auszubildenden oder Rentnern beantragt, die im Normalfall nur geringe Chancen auf einen Kredit haben.

Kredit ohne Einkommen mit AMICOS.DE

  • 91%
    Annahmequote
  • 93%
    Weiterempfehlungsrate
  • 100%
    Sicherheitsgarantie

Informationen zum Hausfrauenkredit

Kreditrealisierung
Ein Kredit für Personen ohne Einkommen wwird in der Regel von Finanzinstituten im europäischen Ausland vergeben, meist haben sie ihren Sitz in der Schweiz, Luxemburg oder Liechtenstein. Da beim Hausfrauenkredit kein pfändbares Einkommen als Sicherheit erbracht werden kann, beschränkt sich die Kreditsumme, die aufgenommen werden kann auf üblicherweise 5.000 Euro.
Kreditbeantragung
Beantragt werden kann ein Kredit, der auch ohne Einkommen vergeben wird, über das Internet. Zudem müssen auch alle Informationen rund um den Hausfrauenkredit online eingeholt werden, denn Filialbanken bieten derartige Kredite nicht an, womit eine Kreditberatung entfällt. Vor allem Kreditvermittler bieten Kredite ohne Einkommen an, denn sie haben nicht nur Kontakt zu Banken im In- und Ausland, sondern auch zu privaten Investoren.
Voraussetzungen
Voraussetzung für eine Kreditvergabe ist ein fester Wohnsitz in Deutschland und ein Mindestalter von 18 bzw. ein Höchstalter von meist 58 Jahren. Es gibt jedoch auch spezielle Kredite für Rentner, bei denen ein höheres Alter kein Problem darstellt.
Prüfung & Absicherung
Bei der Kreditprüfung wird bei ausländischen Banken auf die Abfrage der Daten bei der Schufa verzichtet, wie auch auf die Eintragung des Kredits. Diese Tatsache kommt vielen Kreditnehmern beim Hausfrauenkredit entgegen, denn nicht selten ist ein fehlendes Einkommen nicht das einzige Problem, was einer Kreditvergabe bei einer deutschen Bank im Weg steht. Oft kommen auch negative Merkmale in der Schufa hinzu, die eine Kreditaufnahme im Normalfall unmöglich machen. Bei Banken im Ausland spielt diese Art der Bonitätsprüfung vor Kreditvergabe keine Rolle. Normalerweise muss man einer ausländischen Bank durch den Nachweis eines festen Beschäftigungsverhältnisses und eines regelmäßigen Einkommens - das über der Pfändungsgrenze liegen sollte - seine Bonität beweisen und sich als kreditwürdig darstellen. Beim Kredit ohne Einkommen ist dies bekanntlich nicht möglich, daher haben Kreditinteressenten andere Möglichkeiten den Kredit abzusichern. Banken wollen bei einer Kreditvergabe das Ausfallrisiko so gering wie möglich halten, daher verlangen sie Sicherheiten, die der Bank aufzeigen, dass der Kredit bedient bzw. abgesichert werden kann. Wenn dies nicht durch ein ausreichendes Einkommen und ein festes Arbeitsverhältnis erfolgen kann, bleiben dem Kreditinteressenten einige Alternativen. Banken akzeptieren unter anderem Wertpapiere, kapitalbildende Versicherungen, wie eine Lebensversicherung, aber auch Grundstücke und Immobilien als Sicherheit. Ist der Kreditnehmer nicht in der Lage eine dieser Sicherheiten vorzuweisen, bleibt nur noch der Einsatz eines Bürgen. Ein Bürge muss bereit sein mit seinem eigenen Vermögen für den Kredit zu haften. Dies bedeutet, dass er für die monatlichen Kreditzahlungen aufkommen muss, wenn der Kreditnehmer dazu nicht im Stande ist. Viele Bürgen scheuen dieses Risiko, denn sie wollen nicht für die Kreditschulden Anderer aufkommen. Wenn man jedoch jemanden gefunden hat, der bereit ist für einen Hausfrauenkredit zu bürgen, sollte man beachten, dass eine Bonitätsprüfung erfolgt, denn nur ein solventer Verbraucher kann als Bürge eingesetzt werden. Fällt die Bonitätsprüfung positiv aus, kann ein Kredit ohne Einkommen vergeben werden.
Hausfrauenkredit: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,28 von 5 Punkten, basieren auf 133 abgegebenen Stimmen.
Loading...Diese Seite bewerten