GÜNSTIGER KREDIT FÜR AUSZUBILDENDE

Wenn man jung ist hat man viele Wünsche, jedoch zu wenig Geld um diese auch zu erfüllen. Auch wenn Sie nach der Schule eine Ausbildung beginnen, bleibt der erhoffte Geldsegen vorerst aus. Die Ausbildungsvergütung ist meist nicht sehr üppig. Auch die Ausgaben steigen bei Antritt einer Ausbildung. Etwa für eine eigene Wohnung oder die Fahrtkosten zum Ausbildungsbetrieb. Wenn Sie sich auch schon während der Ausbildung finanzielle Freiräume verschaffen möchten, ist ein Ausbildungskredit dafür eine gute Möglichkeit.

Ausbildungskredit mit AMICOS.DE

  • 95%
    Annahmequote
  • 93%
    Weiterempfehlungsrate
  • 100%
    Sicherheitsgarantie

Informationen zum Ausbildungskredit

Kreditbedarf definieren
Wenn Sie noch in der Ausbildung einen Kredit aufnehmen wollen, bedeutet dies, dass Sie schon früh eine Zahlungsverpflichtung eingehen. Diese bleibt über einen bestimmten Zeitraum bestehen und oftmals ist ein Kredit erst nach der Ausbildung abgezahlt.

Aus diesem Grund sollten Sie sich im Vorfeld gut überlegen, ob Sie einen Ausbildungskredit unbedingt benötigen oder nicht,. Vor allem junge Leute Laufen Gefahr sich schnell zu verschulden. Dies liegt jedoch nicht nur an den geringen Einnahmen, sondern auch dem fehlenden Umgang mit Geld und finanziellen Verpflichtungen.

Manchmal besteht allerdings keine andere Wahl und es muss einen Kredit beantragt werden. Dies ist beispielsweise dann der Fall, wenn für die Ausbildung ein Führerschein verlangt wird und Sie diesen erst noch machen und natürlich auch bezahlen müssen.

Aber auch die Anschaffung eines Auto ist häufig ein Grund für eine Kreditaufnahme in der Ausbildungszeit. Oft ist der Ausbildungsbetrieb nicht in direkter Nähe oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln nur schwer zu erreichen. Nicht selten bedeutet der Antritt einer Ausbildung auch zeitgleich den Auszug aus dem Elternhaus, etwa dann wenn die Ausbildung in einer anderen Stadt oder einem anderen Bundesland erfolgt. In solchen Fällen muss oft mit Hilfe eines Kredits die eigene Wohnung eingerichtet werden. Soll ein Ausbildungskredit für derartige Situationen eingesetzt werden, macht die Aufnahme eines Kredites Sinn.

Wenn jedoch nur Freizeitvergnügen oder Shoppingtouren finanziert werden sollen, ist die Aufnahme eines Kredits nicht die richtige Entscheidung. Sie sollten daher genau abwägen, ob eine Kreditbeantragung notwendig ist oder nicht.
Detaillierte Kalkulation
Wenn Sie sich für einen Ausbildungskredit entscheiden, sollten Sie durch eine Gegenüberstellung von Einnahmen und Ausgaben herausfinden, wie hoch die monatliche Kreditrate höchstens sein darf.

Bei der Aufnahme des Kredits sollte unbedingt beachtet werden, dass die Laufzeit an die Ausbildungsdauer angepasst ist. Es gibt meist keine Garantie für eine spätere Übernahme, daher muss man damit rechnen, dass sich die Einnahmen nach der Ausbildung verringern können. Aus diesem Grund sollte der Kredit noch während der Ausbildung vollkommen getilgt werden. Eine längere Laufzeit ist nur dann sinnvoll, wenn man schon eine Zusicherung für eine Übernahme in den Betrieb hat und somit das monatliche Einkommen über die Ausbildungszeit hinaus gesichert ist. Wenn das Einkommen während der Ausbildung für eine Kreditaufnahme reicht, müssen keine weiteren Sicherheiten erbracht werden.

Die Höhe der Kreditsumme richtet sich in dem Fall an der Höhe des Einkommens. Doch auch bei einem Ausbildungskredit wird die Bonität des Kreditnehmers nicht nur anhand des Einkommen ermittelt. Teil der Kreditprüfung ist wie bei allen anderen Krediten auch, die von einer deutschen Bank vergeben werden, die Abfrage der Schufa-Daten. Diese gibt Aufschluss über das vergangene Zahlungsverhalten des Kreditinteressenten. Nur wenn bei der Schufa keine negativen Merkmale vorliegen und der Kreditnehmer als kreditwürdig eingestuft wird, kann ein Kredit für Auszubildende vergeben werden.
Ausbildungskredit: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,86 von 5 Punkten, basieren auf 58 abgegebenen Stimmen.
Loading...Diese Seite bewerten