ONLINE KREDIT MIT BARAUSZAHLUNG

Wenn man einen Barkredit benötigt, fragt man sich oft, ob eine Kreditaufnahme auch mit einem Negativeintrag in der Schufa möglich ist. Im Internet oder auch in vielen Zeitungen liest man schon seit einigen Jahren immer wieder etwas über schufafreie Kredite, die bar ausgezahlt werden. Da das Angebot an Krediten immer weiter zunimmt, sind viele Verbraucher verunsichert und wissen nicht welchen Angeboten man trauen kann und hinter welchen Versprechungen sich ein unseriöser Anbieter verbirgt. Um auf keinen unseriösen Anbieter hereinzufallen muss man wissen woran man ihn erkennt. Wenn man einen Barkredit ohne Schufa sucht, sollte man die Finger von Anbietern lassen, die schon im Vorfeld die Zahlung von Gebühren, Provisionen und ähnlichem verlangen. Die reine Suche nach einem Kredit sollte noch keine Kosten verursachen, bei einem seriösen Kreditvermittler entstehen erst durch eine tatsächliche Kreditvermittlung und somit nach der Auszahlung des gewünschten Kredits Kosten in Form einer Erfolgsprovision. Diese ist jedoch schon in den monatlichen Kreditraten enthalten, so dass der Kreditnehmer keine weitere Zahlung vornehmen muss.

Barkredit mit AMICOS.DE

  • 92%
    Annahmequote
  • 90%
    Weiterempfehlungsrate
  • 100%
    Sicherheitsgarantie

Informationen zum Barkredit

Barkredit trotz/ohne Schufa
Wer einen Barkredit bei einem Kreditvermittler beantragt, muss sich entscheiden, ob er einen Kredit trotz Schufa oder ohne Schufa aufnehmen will. Der Unterschied beider Kredite besteht darin, dass bei einem Kredit trotz Schufa zwar eine Abfrage der Schufa- Daten erfolgt, ein Negativeintrag jedoch nicht automatisch zu einer Kreditabsage führt. Man kann demnach auch mit negativen Merkmalen und einer Schufa-Abfrage einen Kredit trotz Schufa erhalten. Bei einem Kredit ohne Schufa hingegen wird im Rahmen der Kreditprüfung komplett auf die Abfrage der Schufa-Daten verzichtet, zudem erfolgt auch keine Eintragung des Kredits in die Schufa. Es spielt jedoch keine Rolle für welche Art Barkredit man sich entscheidet, beide Kreditformen werden von Banken aus dem europäischen Ausland vergeben. Kamen früher fast alle schufafreien Kredite von Banken mit Sitz in der Schweiz, werden heute vor allem Kredite von Banken aus Liechtenstein und Luxemburg vergeben.
Die Auszahlung des Kredits
Bei einem schufafreien Barkredit handelt es sich zunächst um einen gewöhnlichen schufafreien Kredit, der sich lediglich in der Art der Auszahlung von anderen Krediten unterscheidet. Dabei kann eine Barauszahlung bei einer Kreditvergabe den Kredit verteuern, denn durch die Fremdgebühren der Post entstehen zusätzliche Kosten.
Die Beantragung
Bei der Beantragung eines schufafreien Kredits erfolgt die Prüfung der Bonität in zwei Stufen. Zunächst wird geprüft, ob es eine Eintragung im öffentlichen Schuldnerverzeichnis gibt, dort kann die Bank beispielsweise erfahren, ob eine eidesstattlichen Versicherung eingetragen ist. Existiert ein derartiger Eintrag, fällt der Kreditinteressent durch die Bonitätsprüfung durch. Die zweite Stufe der Bonitätsprüfung sieht eine Prüfung des Einkommens vor, das von einer nicht selbständigen Tätigkeit stammen sollte und über der Pfändungsgrenze liegen muss. Zudem muss ein festes Arbeitsverhältnis nachgewiesen werden, das je nach Anbieter seit mindestens sechs bzw. zwölf Monaten besten muss.
Voraussetzungen & Richtlinien
In der Regel wird ein schufafreier Barkredit lediglich für zwei Kreditsummen offeriert. Dabei erfolgt die Rückzahlung des Kredits in 40 gleichbleibenden Monatsraten. Wer einen Kredit in Höhe von 3.500 Euro beantragen will, benötigt als Alleinstehender ein monatliches Einkommen von 1.130 Euro. Wem diese Summe bei einem schufafreien Barkredit nicht ausreicht, der kann die zweite Variante wählen, bei der eine Kreditsumme von 5.000 Euro möglich ist. Hierfür muss jedoch ein Einkommen von mindestens 1.600 Euro im Monat vorliegen. Zu beachten ist jedoch, dass es sich bei allen Angaben zum Einkommen immer um Nettoangaben handelt. Für den Einkommensnachweis müssen die zwei aktuellsten Lohnabrechnungen vorgelegt werden, wie auch Kontoauszüge der letzten vier bis sechs Wochen, aus denen der Eingang des Gehalts hervorgeht. Bei der Einreichung von elektronischen Kontoauszügen muss beachtet werden, dass diese nur akzeptiert werden können, wenn sie mit einem Stempel der kontoführenden Bank bestätigt wurden. Zudem kann ein schufafreier Barkredit nur an Personen zwischen 18 und 57 Jahren vergeben werden , die einen festen Wohnsitz in Deutschland haben.
Barkredit: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 51 abgegebenen Stimmen.
Loading...Diese Seite bewerten